1952 wird der St. Lamberti-Kindergarten als einer der ersten Kindergärten der Stadt gebaut. Die begrenzten Möglichkeiten der Nachkriegszeit sind Ursache für die noch einfache Ausgestaltung und Größe. Diese räumlichen Unzulänglichkeiten machen schon ab 1976 einen Neubau notwendig, für den das Architektenbüro Goldmann und Steinberg die Pläne erarbeiten.

Obwohl schon Ende 1979 die Zustimmung des Bischöflichen Generakvikariats und des Kirchenvorstandes vorliegt, verschiebt sich der Baubeginn bis zum 03.05.1982. Die Fertigstellung der heutigen Vier-Gruppen-Anlage erfolgt genau ein Jahr später.
Die Einrichtungsleitung des Kindergartens ist Frau Sabine Ricken Weiß.